TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Montag, 4. Juli 2011

Ist das Kind erst im Brunnen....

Es gab mal Zeiten, als deutsche Bundeskanzler mit Friedens- und Versöhnungsgesten beindruckten, als sie Friedensnobelpreise gewannen, als von ihnen wichtige internationale Zusammenarbeitsinitiativen ausgingen, als sie als mutige Anführer der Antikriegskoalition international geachtet wurden.

Und dann kam die Christentruppe der Angela Merkel.

Mag sie auch noch so straucheln, schlingern, Haken schlagen und immer wieder umfallen: In einer Sache ist sie absolut konsequent und unbeirrbar.
Sie macht Deutschland immer mehr zum Paria der Staatengemeinschaft.
Mit viel Mühe versucht sie den Titel „the ugly“ (American) zu erreichen und ist auf bestem Wege das Bild vom „ugly German“ zu prägen.
In Brüssel schüttelt man schon lange entsetzt die Köpfe über die erratischen und besserwisserischen Attacken aus Berlin.
In Washington fürchtet man die schon legendäre Unprofessionalität Merkels und Westerwelles, in Griechenland wehen Deutschland-schmähende Hakenkreuzfahnen und der einzige Einfluss, den Deutschland international noch wirklich ausübt, geschieht durch Waffen.

Als drittgrößter Waffenexporteur der Erde hat der von 100% Christen besetzte deutsche Bundessicherheitsrat alle Schleusen geöffnet für die todbringendsten Kriegsspielereien „made in Germany“.
Kein Krisengebiet mehr, in dem nicht Menschen gefoltert, getötet und verstümmelt werden durch Knowhow aus Deutschland.

Eins der rückständigsten, antidemokratischsten und autoritärsten Regime der Erde, Scharia-Saudi-Arabien wird nun erneut mit Killerutensilien aus Merkels Reich aufgepäppelt.
Das Land, in dem regelmäßig Ehebrecherinnen, Homosexuelle und Gotteslästerer zu Tode gesteinigt werden, welches zweifellos Terror unterstützt und in dem Frauen noch nicht mal Auto fahren dürfen, ist Merkels neuer Lieblings-Partner.
Riad spielt im sogenannten „Arabischen Frühling“ eine Schlüsselrolle des Negativen.
Es bietet Unterschlupf für die schlimmsten Tyrannen und Massenmörder. Außerdem ergreift Saudi Arabien auch ganz direkt mit Waffengewalt gegen Demokratie und Freiheit Partei, indem es beispielsweise Panzer nach Bahrain schickte, um die dortige Demokratiebewegung gewaltsam niederzuschlagen.

Ein Staat ganz nach dem Geschmack von Merkel ("christliche Leitkultur"), Westerwelle ("ich bin gläubiger Christ") und Rösler (ZK der Katholiken), die im Bundessicherheitsrat das OK für die Lieferung von 200 nagelneuen Leopard-II-Panzern nach Saudi Arabien gaben.

Nein, niemand kann mir unterstellen, daß ich bisher übertrieben Merkel-freundlich geschrieben hätte. Ich traue Schwarz-Geld jedes Debakel, jede Schweinerei und jede miese Nummer zu.

Aber das muß ich der Regierung lassen:
Sie hat es geschafft mich doch noch negativ zu überraschen und ihre im Tiefgeschoss angekommene Reputation noch einmal einige Etagen tiefer zu legen.

Nicht nur vermeldet DER SPIEGEL, daß die Export-Genehmigung für 200 deutsche Leos erteilt wurde, nein, es sind offenbar sogar schon 44 der modernsten Panzer in den Folterstaat geliefert worden.

Saudi-Arabien hat nach Angaben aus Sicherheitskreisen bereits 44 Leopard-Panzer aus Deutschland gekauft. Insgesamt wolle das Königreich 200 Panzer in der Bundesrepublik erwerben, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Montag aus den auf Anonymität bestehenden saudiarabischen Sicherheitskreisen. Zum konkreten Finanzvolumen des Geschäfts äußerten sich die Informanten nicht. Es habe aber einen Wert von mehreren Milliarden Euro. Die Leopard-Panzer werden von Krauss-Maffei Wegmann und Rheinmetall gebaut.
(Stern 04.07.2011)

Zu einem der Megaprobleme des Planeten, dem brodelnden Nahen Osten, trägt die deutsche Bundesregierung eine ordentliche Portion Öl ins Feuer bei.
Aber schlimmer geht immer.
1991 hatte das algerische Militärregime die algerischen Wahlen abgebrochen, als sich ein Sieg der Islamischen Heilsfront (FIS) abzeichnete. Die fundamentalistische FIS forderte einen Gottesstaat und ist in Algerien verboten.
„Tried it once, didn’t like it!“ war dann das einhellige Fazit des Maghreblandes.
Es folgten viele Jahre Bürgerkrieg mit mehr als 100.000 Toten, die auf herzliches Desinteresse des Westens stießen.

Jemand, der 100.000 Tote zu verantworten hat, ist gerade nach dem Geschmack der Regierung mit dem „C“ im Namen.
Das autoritäre Algerische Regime wird nun auch von Merkel aufgerüstet.

Heikel für die Regierung ist zudem ein Bericht des "Handelsblatts". Demnach wollen die Deutschen auch mit Algerien milliardenschwere Rüstungsgeschäfte abwickeln. Es gehe um zehn Milliarden Euro und mehrere Vorhaben innerhalb von zehn Jahren, heißt es in dem Bericht: Man wolle den Transportpanzer Fuchs in Algerien fertigen, Last- und Geländewagen verkaufen sowie Fregatten für die Marine des Landes bauen".
(Sebastian Fischer, 04.07.11)

Pfui Teufel, Merkel. Shame on you!
Das Agieren der Bundesregierung ist so abstoßend, daß selbst ultrarechte Hardliner wie Frau Steinbach offen ihr Entsetzen ausdrücken.

In der CDU/CSU-Fraktion stößt die Zustimmung der Bundesregierung zu Panzerlieferungen an Saudi-Arabien auf Kritik: Die Mehrheit in der Fraktionsführung habe am Montagabend gegen eine Lieferung argumentiert, erfuhr Reuters aus Teilnehmerkreisen. Besonders der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Ruprecht Polenz, Bundestagspräsident Norbert Lammert und die Menschenrechts-Expertin der Fraktion, Erika Steinbach, hätten Kritik geäußert. Sie argumentierten vor allem mit den Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien.
(focus.de 04.07.2011)

Der rückgratlosen Merkel ist allerdings inzwischen alles zuzutrauen, bemerkt auch der Chefredakteur der SZ:

Mit einem Panzerexport nach Saudi-Arabien würde die Bundesregierung ihre bisherigen Grundsätze in der Rüstungspolitik brechen - unter anderem jenen, keine Geschäfte zu genehmigen, die Israel bedrohen. Angela Merkel ist für schnelle Kurswechsel bekannt. Aber das ginge zu weit.
[…] Nicht erst seit dem Atomausstieg weiß man zwar, dass Angela Merkel die Wendekanzlerin par excellence ist. Wenn sie sich aber mit dem Panzerverkauf von Deutschlands moralischer Verpflichtung abwenden will, verstößt sie gegen ihren Amtseid.
(Kurt Kister, 03.07.11)

Natürlich ist die Opposition ebenso geschockt über das Verhalten von Merkel und Co, wie jeder Mensch, der auch nur über einen Funken Moral verfügt.

Der Export verstoße "eklatant" gegen die deutschen Rüstungsexportrichtlinien, sagte Grünen-Chefin Claudia Roth. Saudi-Arabien missachte Demokratie und Menschenrechte, unterstütze den Terrorismus und habe geholfen, die jüngsten Proteste in Bahrain niederzuschlagen.
SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles sagte, Panzerlieferungen nach Saudi-Arabien hätten nichts mit einer wertegebundenen Außenpolitik zu tun. Linken-Chef Klaus Ernst sagte, die Bundesregierung handele nach der Devise: "Die tödlichsten Panzer für die schlimmsten Unterdrücker."

(Daniel Brössler 04.07.11)

Wie soll man eigentlich für so eine Regierung noch Worte finden?
Die normalen Kategorien wie Schamgefühl, Anstand und Ehrlichkeit, haben Schwarz und Gelb lange hinter sich gelassen.


Anlaesslich der Berichterstattung ueber geplante Lieferung von 200 Kampfpanzern aus Deutschland an Saudi-Arabien erklaert das Mitglied im Auswaertigen Ausschuss, Heidemarie Wieczorek-Zeul:

Sollte der Bundessicherheitsrat die Lieferung von 200 Kampfpanzern an Saudi-Arabien tatsaechlich getroffen haben, waere das der Gipfel des Zynismus: von der Bundesregierung beschlossene und geltende Bestimmungen der "Politischen Grundsaetze zum Waffen- und Ruestungsexport" wuerden gebrochen.
Diese Politischen Grundsaetze erklaeren Lieferungen an Laender in Spannungsregionen als nicht genehmigungsfaehig und sie postulieren, dass Lieferungen in Laender, die die Menschenrechte missachten, nicht erfolgen duerfen. Die Bundesregierung ist deshalb aufgefordert, diese Entscheidung des Bundessicherheitsrates zu revidieren und die Lieferung nicht zu vollziehen.
In Saudi-Arabien, so weist das Auswaertige Amt selbst hin, gibt es keine Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit, Menschenrechtler werden verfolgt, Frauenrechte unterdrueckt. Die oeffentliche Ausuebung nicht-islamischer Religionen ist untersagt. Einem solchen Land Kampfpanzer zu liefern waere schlicht schamlos.
Wie ist eigentlich das Verhalten dieser Bundesregierung zu deuten? Die Bundesregierung enthaelt sich beim UN-Sicherheitsratsbeschluss, der die libysche Zivilbevoelkerung schuetzen soll, der Stimme und will gleichzeitig Kampfpanzer an Saudi-Arabien liefern, die diese gegen die eigene Bevoelkerung einsetzen kann.
(PM der SPD-Fraktion Nr. 808 vom 04. Juli 2011)

Kommentare:

Homer Simpson hat gesagt…

Vermutlich steckt hinter dieser Entscheidung der schitzophrene "heilige Geist", der Christen. Ansich geht es um handfeste Interessen der Waffenproduzenten und vielleicht noch um Groß-Spenden an die CDU. Eine Hand...

Und so, wird es auch für Christen plausibel: Liebe deinen Waffenproduzenten, wie dich selbst. Die Opposition in Saudi-Arabien, die Frauen und Unterdrückten dort, sind nur die Übernächsten.

Darum ist es nicht unchristlich, mit Waffen zu dealen. Mit den Panzern, werden chritliche Werte verteidigt. Werte wie: Der Stärkere, hat immer recht.

Die Wahrheit, bedeutet Christen nicht viel. Gott erschuf die Welt in sieben Tagen... blablabla... Moses teilte das Meer... Jona verbrachte drei Tage im Bauch eines Wales...wir verkaufen Panzer aus Nächstenliebe...

TAMMOX hat gesagt…

Und die Kardinäle regen sich auf, wenn ein Herr Schwanitz von der SPD ankündigt er werde möglicherweise bei der Papstrede vor dem Bundestag fehlen.
Daß aber ihre geliebte CDU und FDP massiv Waffen exportieren, ist für Ratzi nicht so schlimm.

Das versteht man wohl nur, wenn man ganz und gar der Christlichen Nächstenliebe verpflichtet ist.

Merkel ist nur noch ABSCHAUM. Passt ja ganz gut, daß sie sich so viel auf der „C“ im Parteinamen einbildet.

LGT

jakebaby hat gesagt…

Abschaum?(nur) ... schoen waers!

Merkel zieht einfach nur durch.
Wie, wenn ich mir beim Elfmeter nicht ganz sicher bin und einfach Richtung Tor dresche.

Ganz so einfach ist es unnatuerlich natuerlich nicht. Unter uns, aber leider nicht allgemein Bewusst, ist Merkel vollkommen emotionslos von jeglichst Gutem entfremdet.
Da kann gerade kommen was will, das Merkel legt unverzueglich noch Einen Auf .... kontinuierlich ... und schon IMMER!

Da koennte man einen 2(++) Jahrzentelangen -Ticker des umfangreich'unmenschlichsten Grauens in jeglichster Hinsicht- anlegen. .... und der 'Abschaum marschiert unerschuettert ueber seine vergangen&kommenden Leichen.

Hoffnungslos habe ich mir zB. vor Kurzem die hochkriminell, industriepolitische Laufzeitverlaengerung reingezogen und mir wiedermal gedacht, wie weit es denn wohl weiterhin gehen wird.
Gleichzeitig war Stuttgart21 und auch da gefiel mir Merkel.
Waere Dies und Fuckushima nicht gewesen, stuende Merkel weitaus besser da, aber auch so wie Jetzt, ist ihr das schlichtwegst scheissegal.

Immer noch einen Drauf, solange Es Gerade Heute & Morgen und bis auf weiteres Bundeskanzler ist.
Und die staendig ihr un'bewusste Sicherheit in der gefuehlslosen Gesichtslaehmung. .... 2 weitere Jahre sind eine elend lange Zeit mit dieser abgefahrenen Schlampe am Druecker und wenn alles 'GUT laueft, waehlt sich dieser Kuehlthekengeruch den naechsten Farbenpartner nach belieben.

Da koennt ich ja fast neidisch werden. .... Ihr habt eure Bachmann schon.
Nuclear Power in Merkels Hand? ... "keine Tabus" ... "keine Alternativen" ... "keine Denkverbote" ... BTO und was Merkel angeht sicherlich Overdrive.

And that fucking Bitch would say: http://www.youtube.com/watch?v=Jnd8ArBkKtA&feature=related

Bis auf die 'Big Brown Eyes' ist dies sicherlich die zutreffende Urnenpoepelhymne Deutschlands!

Gruss
Jake

TAMMOX hat gesagt…

Jake,

Stimme voll und ganz zu.
NUR:

Merkel ist immer noch unter den Top5 der beliebtesten Politiker und ihre CDU steht in Umfragen deutliche zehn Prozentpunkte besser als alle anderen Parteien da.

Ich glaube die könnte ihren Hosenrock lüpfen, auf das Rednerpult des Bundestags kacken und sich anschließend aus der Staatskasse bedienen: Die Deutschen würden immer noch denken „Ooooch, sie macht doch ihre Sache ganz gut“ und sie wieder wählen.


Zum Video:

„Leider ist dieses Video, das Musik von UMG beinhaltet, in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat.
Das tut uns leid.“


Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
LGT

jakebaby hat gesagt…

You Ain't Seen Nothing Yet" heist der Merkel-Song.

Zum Thema auch ein recht gebrauechliches Interview: http://www.news.de/politik/855199304/ein-voellig-falscher-schritt/1/

"Im juristischen Sinne ist das Geschäft nicht illegal, es steht im Einklang mit dem Kriegswaffenkontrollgesetz. Es liegt eine Genehmigung von Seiten der Bundesregierung vor. Aber es ist politisch nicht richtig, dieses Geschäft zu tätigen."

"Ein Verstoß gegen die Rüstungsexportrichtlinien hat also keine Konsequenzen?" ....
Nein. Das Problem ist, dass Deutschland die Rüstungsexportpolitik auf zwei Säulen gründet: Einmal die rechtliche Basis, also Grundgesetz, Kriegswaffenkontrollgesetz und Außenwirtschaftsgesetz, die festlegen, was bei der Ausfuhr genehmigt werden muss. Zweitens die politischen Leitlinien. Dazu kommt noch ein Verhaltenskodex auf Ebene der europäischen Union, der politisch bindend für die Regierung ist. Das Parlament hat aber leider keine Rechte, für die Umsetzung der Leitlinien zu sorgen. Es bleibt immer Interpretationssache der jeweiligen Regierung."

Genau das sind dann immer dieser Art Begebenheiten, wo ich mir sage Fuck IT.
Wie oft hoere ich denn dieser Art Scheiss, wo irgendwelche Interpretationen irgendwelche Leitlinien unterlaufen. immer GANZ LEGAL natuerlich. ... und wenn nicht is auch nich schlimm!!!
Irgendwelche geheimen Absprachen oder gar ploetzlich auftauchende 'uraltgeheimen
Geheimvertraege, wie zum Beispiel mit der Atomlobby, ... die dann auch noch bindend sind?? ..... und "Das Parlament hat aber leider keine RECHTE, für die Umsetzung der Leitlinien zu sorgen." ..bla bla ....

Scheinbar ist ja auch schon ein 4tel des Geschaefts getaetigt, was wiederum in Ordnung geht, wenns denn legal ist. ... und natuerlich GEHEIM!
Warum sollt ichs auch an die Glocke haengen, wenns denn legal ist. Kommt ja(wie immer) ehh irgendwann raus. Dann ist es eben nicht mehr so geheim, aber der Deal steht dann schon, den hat man sich legalgeheim gesichert um ihn zu gewaehrleisten um sich dann danach ganz legal ueber das hilfslose Mosern amuesieren zu koennen und den Leutchen zu erklaeren, dass sie
leider keine RECHTE, für die Umsetzung der Leitlinien haben. ... und erst mal will man dazu gar Nuescht sagen, da das Ganze ja immer noch irgendwie GEHEIM ist.

Und so geht das Geblubbere auf allen Ebenen weiter und man braucht sich nicht mehr fragen, fuer was denn Politik ueberhaupt GUT ist.

So FUCK IT!!

Gruss
Jake

jakebaby hat gesagt…

Link zum Interview: http://www.news.de/politik/855199304/ein-voellig-falscher-schritt/1/

und noch ein paar Anreize vom PB: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2011/07/06/wozu-wollen-die-saudis-200-leopard-2-kampfpanzer/

TAMMOX hat gesagt…

@Jake:


Irgendwie aber ganz verwegen und nicht humorlos die Begriffe „Merkel“ und „politische Leitlinien“ in einen Zusammenhang zu bringen!

Hahaha…

Bei dem PB-Blog nervt mich immer die etwas zu geiferische Sprache.

„dass Shimon Peres, der kriegstreiberische Chef des zionistischen Regimes“
Das ist doch nun echt so ein beschissenes rechtes Klischee. So schreibt Kreuznet auch.

Interessant finde ich aber auch die nun nachgeschobene Begründung, daß Saudi Arabien die Panzer zum Schutz (Angriff?) gegen den noch viel böseren Iran braucht.

Nun ja. Wie gut es funktioniert hat einen Despoten gegen den anderen aufzurüsten haben wir ja bei Saddam und den Taliban gesehen, die der Westen ja auch nach der Regel „der Feind meines Feindes ist mein Freund“ mit Waffen versorgt hatte, damit die den Iran, bzw die Sowjettruppen ausmerzen.

Außerdem bin ich der Meinung, daß im Vergleich Iran mit Saudi Arabien der Iran noch das liberalere Land ist.
Da haben Frauen wenigstens überhaupt irgendwelche Rechte und können studieren.
Da gibt es Internetcafés etc.
Da gibt es sogar religiöse Minderheiten.
Und dann gibt es da noch was, das sonst doch dem Westen so viel wert ist: Ein Parlament und Wahlen.

Klar - so ganz mit rechen Dingen geht das nicht zu.
Aber das ist alles schon mal sehr viel freier und liberaler als in der absoluten Monarchie SA, wo es gleich heißt KOPF AB, wenn eine Frau Autofahren will.

WENN man schon der kranken Logik folgt ein fieses Regime gegen das andere fiese Regime aufzurüsten, sollte Merkel lieber die 200 Leoparden nach Teheran schicken, damit die Riad plattmachen!

Aber das geht natürlich nicht - SA hat schließlich viel mehr Öl.


LGT

jakebaby hat gesagt…

"„dass Shimon Peres, der kriegstreiberische Chef des zionistischen Regimes“
Das ist doch nun echt so ein beschissenes rechtes Klischee. So schreibt Kreuznet auch."

Ich weis ..... das Parteibuch kriegt differenziertes Bashing oder auch nicht, vor allem aus der linken/sozn Szene ... oder auch nicht! (Antisemit) ... oder auch nicht.

Das kann einjeder sehen wie er will und man hat ja mannigfach quellige Gelegenheit zu checken, auf was die Beitraege basieren.

Info&Zitatreich ist es allemal und ueber den Bezug zum Context kann man sich selbst noch sein Bild machen.

Vom "Nun ja" an stimme ich im grossen Ganzen zu, bis natuerlich auf "...
sollte Merkel lieber die 200 Leoparden nach Teheran schicken, damit die Riad plattmachen!"

Ich weis, dass du das nicht so meinst.
Der Iran wuerde auch fuer wesentlich weniger pre konditioniert zerbombt werden.

Gruss
Jake

jakebaby hat gesagt…

off Topic

Ich geh mal davon aus, dass du diese total verbloedete Tante kennst.
Nichts desto trotz: http://www.youtube.com/watch?v=UehZ1FZLGGs

Was nicht Alles Geht *&^/%*$# bruell ....

PS. Selbst auf schaerfstem Testosteron basierend wuerd ich dieser dummen Schlampe auf ner einsamen Insel aus dem Weg gehen.
Und damit koennte sie mehr als nur gluecklich und zufrieden sein. :-)

TAMMOX hat gesagt…

Jake, vielleicht sollten wir einfach als großes deutsches Konjunkturprogramm Leoparden for free an alle NahOststaaten liefern und dann abwarten wer übrig bleibt.
Der verfügt dann allein über das ganze Öl und wird dann Exklusiv-Partner der deutschen Rüstungsindustrie.

Auauauauauaua zu dem FOX-Video.
Nach den zehn Minuten habe ich jetzt aber richtige Kopfschmerzen- So oft habe ich meine Birne auf die Tischplatte sondern müssen.
Nein, das bebrillte Ding kannte ich nicht.
Die sieht aber nicht von ungefähr so aus, wie die Tochter von Palin und Bachmann!

Only in America.

Wo die Medien ja ALLE so ungeheuer links sind und nur gegen die Christen agitieren.

Ja, so issis.

Gong!