TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Samstag, 9. Juli 2011

Horror.

Beim Lesen der Ergebnisse des Juli-Deutschlandtrends der ARD fühlte ich in ein Paralleluniversum gebeamt.

Sind die Zahlen etwa völlig frisiert?
Oder habe ich die letzten sechs Jahre Merkel-Regierung geträumt?

Zwar stimmt eine überwältigende Mehrheit der Deutschen der Ansicht zu, daß die Kanzlerin den Kurs klarer vorgeben sollte, aber immerhin noch sagenhafte 78% (sic!) sagen, daß Merkel eine Politikerin sei, die unser Land gut in der Welt vertrete.

61% sind zudem der Meinung Merkel habe „alles in allem eine gute Arbeit als Kanzlerin“ geleistet.

Alles in allem GUT?

Würde mir bitte jemand mit einem Nudelholz auf den Hinterkopf schlagen?

Was kommt denn noch?

Vermutlich sehen die Deutschen dann auch den Trabbi als Hightech-Ikone des Automobilbaus an und würden J. Ratzinger zum Mr. Germany wählen.

Ich versteh‘ das alles nicht.

Kommentare:

Homer Simpson hat gesagt…

Ich versteh‘ das alles nicht.

Das ist nicht zu verstehen. Nur zu bestrafen!

Leider ist die Evolution anspuchslos. Wenn die Erzeuger bum-bum machen können, genügt schon für eine Daseinsberechtigung. Größere Zusammenhänge, kann der typische Schwarz-Gelbe Wähler leider nicht erkennen. Man hört fein au Papi und das, was der Pfarrer sagt.

Objektiv gesehen, stehen diese Menschen in der Hierarchie unterhalb von Amöben. Das das anders sein soll, verbreiten sicher nur Leute, die glauben, dass Moses das Meer teilen konnte, Jona drei Tage im Bauch eines Wals war und unser Papst heterosexuell ist. Ebendie also, die nur Parteien mit christlicher Gesinnung wählen und für unsere Frustrationen verantwortlich sind.

Man sollte Wählerstimmen nach IQ gewichten. Das würde garantieren, dass die schlauen auch das Sagen haben. Momentan herrschen die Doofen und finden das auch noch gerecht.

Anonym hat gesagt…

Ja, es stimmt schon: auch als Mensch mit lediglich durchschnittlicher Intelligenz findet man es zunehmend frustrierender mit diesem Wahnsinn zu leben, der uns nun regelmäßig vorgesetzt wird. Von einer Verdauung desselben kann schon lange keine Rede mehr sein. Tendenz: ganz offensichtlich fallend, wie könnte es auch unter diesen Umständen anders sein?

TAMMOX hat gesagt…

So ein ganz kurzer multiple-choice-Test auf dem Wahlzettel wäre gut.

Mit nur so drei bis fünf wirklich einfachen Fragen:

Wer wählt den Bundeskanzler?

Die Wähler? Die Parteien? Das Parlament?



Wo ist der Sitz des Bundesrates?

Berlin? Bonn? München?



Wer entläßt einen Bundesminister?

Der Kanzler? Das Parlament? Der Präsident?



Wer hat die höchste Staatsverschuldung in [% BIP]?

Griechenland? Irland? USA?



Etc.

Und die Wahl wäre dann nur gültig, wenn man die Testfragen vorher richtig beantwortet hätte.

Vermutlich fallen dann schon die Mehrzahl der abgegebenen Stimmen unter den Tisch?

Und die Wahlkampfkostenerstattung würde nur pro GÜLTIGER Stimme ausgezahlt.

Hehehehhe

LGT

jakebaby hat gesagt…

I tell You, ... its se Matrix . .. Dude.

Selbst wenn der ARD-DeutschlandTrend akkurat waere, was gaebe es daran nicht zu vestehen?

Ich kann die Deutschen ja so gar nicht als allzu Dumm verkaufen, wenn ich mich selbst, als, ein wenig mehr, Interessierter, schon mal gar nicht festlegen moechte.

Ich mag so ueberhaupt nicht ueber Vergangenes schwadronieren, .. ich bin Groundhog-Day!!
Heute ... Morgen ... Uebermorgen ...

Der Unterschied zwischen Meinem und Dem Groundhog-Day ist, dass mein staendiger Groundhog-Day keinerlei Aussicht auf ein Happy-End beinhaltet.
Das kann ich mir noch so oft geben, Es wird immer Schlimmer!!!

Nachder, letztendlich glorreichen, 'Recognition of se Green', baendelt Gruen innerhalb eines Blinzelns unverzueglich auf Landes/Bundes-Ebene mit Schwarz, die SPD blubbert bewusst konfus in ihrem selbstgebuchten Nirvana und Gelb/Link? moecht ich aus gesundheitlichen Gruenden nicht mal andenken!

Wie gesagt, ich bin interessiert Farbenblind.
Ich wette auf Merkel!(schwarz ist keine Farbe sondern ein Zustand!!) Das kann sich in fernster Zukunft das Farbe seines HosenAnzugs raussuchen. ... gebleichte Pastel mit einem kraeftigen Hauch Schwarz.

Wir hatten dieser Art Argument schon des Oefteren.
You're Fading.

Gruss
Jake

TAMMOX hat gesagt…

Ja, Groundhog-day.

Ich bin auch offensichtlich drin.

Das ist Mist; denn den Film fand ich gar nicht toll.
Bill Murray kann ich sowieso nicht leiden. Naja, insofern passt es ja wieder zur Merkel.

Grundsätzlich aber gebe ich Dir Recht, daß Dein groundhog-day noch schlimmer ist, weil in den USA eigentlich gar keine Hoffnung besteht, daß da mal eine echte politische Änderung eintritt.
Obama ist ja schon der am weitestens links stehende Politiker, der im Weißen Haus denkbar ist! Und das war ja bisher so gar nichts.


In Dt. sieht es zwar auch übel aus und ich glaube nicht recht daran, daß die schwarzgelbe Pest aus dem Machtzentrum verschwindet (zur Not übernehmen Schwarzgelbe in roten Tarnklamotten den Laden), aber es ist immerhin irgendwo theoretisch möglich, daß CD und FDP mal richtig verschissen haben werden….

LGT

jakebaby hat gesagt…

UUhhhhh ... du magst Bill Murray nicht?? .... I love'M ... immer ein Arsch auf Besserung! ... nix Merkel!!

Und "Obama ist ja schon der am weitestens links stehende Politiker, ..."
Obama waere ganz sicherlich nicht auch nur im Geringsten Links, wenn er es sein duerfte.
Erstens ist er Amerikaner, ... und allererstens ist er amerikanischer Politiker .... oder So!! ..... das Gras in Europa ist wohl auch nicht mehr was es mal war!!!

Und bezueglich Deutschland, ... im Vergleich, haben wir ja Heute und Morgen und So ... um herauszufinden, wer verschissen haben wird.

And That doesn't Matter all to Much neither! ... doesn't It??

Gruss
Jake

TAMMOX hat gesagt…

Ich glaube das hängt mit seiner beschissenen deutschen Synchronstimme zusammen.


Und Obama ist NATÜRLICH nicht links.
In der realen Welt.

Aber es ist eben alles relativ und aus Sicht des Ami-Mainstreams ist er schon ziemlich links.

Für die Teebeutler ist er ja sogar ein Linksextremer und Kommunist.

Tatsache ist auch, daß die GOP, die eh schon immer rechts war, seit Ford kontinuierlich weiter nach rechts abgedriftet ist. In den letzten beiden Jahren noch beschleunigt.
Noch weiter links und er wäre absolut unwählbar.


LGT