TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Sonntag, 12. Juli 2009

Große Schiffe.

Inzwischen werden Containerschiffe gebaut, die 400 m lang sind und wie die Monstren der Emma-Mærsk-Klasse angeblich 16.000 Container tragen können.
Über 14.000 Liter Kraftstoff verbraucht so ein Schiff PRO STUNDE.

Es muß aber einst noch ein wesentlich größeres Schiff gegeben haben.
Die Arche Noah nämlich.

Uiui, das muß ein echtes Monstrum gewesen sein.

Immerhin konnte sie von jeder der schätzungsweise 1,8 Millionen Tierarten je ein Paar mitnehmen.
OK, Herr und Frau Blattlaus haben wenig Platz gebraucht, aber damals, als Noah sein Schiff zusammen zimmerte, lebten schließlich noch die Dinosaurier - die Erde ist bekanntlich nur 6000 Jahre alt.

Das berühmte Creation-Museum in Kentucky weiß genau, daß Noah auch rund 50 Dinosaurierpaare aufgenommen hatte.
Das haben „Wissenschaftler“ eigens auf der Noah’s Ark Construction Site dargestellt:

See the scaffolding, smell the freshly-cut timbers in the busy work site of Noah’s Ark. Delve into the belly of the Ark and imagine the stalls full of animals, in close quarters. Listen to the sounds of thunderous, driving rains and the pounding of water against the sides of the great Ark.

Dieses vor zwei Jahren eröffnete Megamuseum in2800 Bullittsburg Church Rd.
Petersburg, KY 41080, das die Richtigkeit der biblischen Schöpfungsgeschichte beweist und bereits 715.000 begeisterte Besucher anlockte, ist überhaupt eine ewige Quelle der Weisheit:

The state-of-the-art 70,000 square foot museum brings the pages of the Bible to life, casting its characters and animals in dynamic form and placing them in familiar settings. Adam and Eve live in the Garden of Eden. Children play and dinosaurs roam near Eden’s Rivers. The serpent coils cunningly in the Tree of the Knowledge of Good and Evil. Majestic murals, great masterpieces brimming with pulsating colors and details, provide a backdrop for many of the settings.

Schade, daß die koreanischen Werften heutzutage nicht über so viel Know How verfügen und solche Schiffchen einfach aus Zypressenholz Marke Eigenbau zusammen zimmern können.

Die schlagen sich mit Materialprüfungen, Stabilitätsberechnungen und Schwingungen herum. Sogar mit Kraftstoffverbrauchreduzierungemaßnahmen - 14.000 Liter pro Stunde sind allerdings auch für deutsche Verhältnisse nicht eben wenig.

Warum hören die Werften nicht auf die Anweisungen in der Heiligen Schrift - da steht doch wie man das macht:

Genesis,6:
14 Mach dir eine Arche aus Zypressenholz! Statte sie mit Kammern aus, und dichte sie innen und außen mit Pech ab! 15 So sollst du die Arche bauen: Dreihundert Ellen lang, fünfzig Ellen breit und dreißig Ellen hoch soll sie sein. 16 Mach der Arche ein Dach und hebe es genau um eine Elle nach oben an! Den Eingang der Arche bring an der Seite an! Richte ein unteres, ein zweites und ein drittes Stockwerk ein! 17 Ich will nämlich die Flut über die Erde bringen, um alle Wesen aus Fleisch unter dem Himmel, alles, was Lebensgeist in sich hat, zu verderben. Alles auf Erden soll verenden.

Alles auf Erden soll verenden - immer wieder ganz reizend, der liebe Gott.

Fragt sich nur was vor der einheitlichen IUPAC-Vereinheitlichung „eine Elle“ war.
Archäologen meinen, daß eine Elle damals etwa 44 cm waren, so daß die Arche so circa 130 m lang war.

Das ist natürlich bei 1,8 Millionen Tierpaaren - darunter 100 Dinosauriern ein wenig knapp.

Ob hier womöglich ein kleiner Fehler in der biblischen Theorie vorliegt?

Da sollten auch christliche CDU-Politiker, die der Kreationismus-„Theorie“ das Wort reden, noch mal nachdenken.

Die ehemalige Hessische Schulministerin Wolff:
„Ich halte es für sinnvoll, fächerübergreifende und -verbindende Fragestellungen aufzuwerfen, dass man nicht einfach Schüler in Biologie mit der Evolutionslehre konfrontiert und Schüler im Religionsunterricht mit der Schöpfungslehre der Bibel. Sondern dass man gelegentlich auch schaut, ob es Gegensätze oder Konvergenzen gibt.“

Ein anderer tiefgläubiger Kreationismus-Anhänger ist der CDU-Ministerpräsident von Thüringen - der auch wegen fahrlässiger Tötung verurteilt ist.

Wenn solche Typen von der CDU in die Landesregierungen gewählt werden, muß man sich jedenfalls nicht mehr wundern, daß Deutschlands Jugend konsequent verdummt.

Kommentare:

olyly hat gesagt…

Ich habe vergeblich bei Dir gesucht, ob Du irgendwo oder irgendwann mal die Sekte "Universelles Leben" aufs Korn genommen hast. Du weißt schon, das ist die lustige Truppe, die einzig und allein dem Worte Christus verpflichtet ist.

Sagt Dir der Name Dieter Potzel was?
Der hat heute auf meinem Blog kommentiert, weil er von einem Artikel über UL gar nicht so begeistert war.

Oder Gabriele Wittek, Gründerin von UL?
http://www.agpf.de/Wittek.htm

Mehr zu Potzel:
http://www.theologe.de/kirchenaussteiger.htm

http://olyly.wordpress.com/2009/05/03/1766/#comment-1016

TAMMOX hat gesagt…

Hi Olyly - nein, wenn ich mein Greisenhirn nicht im Stich läßt, habe ich noch nie darüber geschrieben.

In der Richtung gäbe es natürlich Stoff für unendlich viele Postings.
Ohnehin komme ich nie hinterher - hier stapelt sich noch alles Mögliche, über das ich mal schreiben wollte - aber es kommt ja auch immer noch was Aktuelles dazwischen.

Über verschiedene bizarre US-Gläubige habe ich ja auch schon berichtet.
Aber diese Religion bringt einfach so viele Irre hervor, daß man sich unmöglich um alle kümmern kann.
Heute habe ich mich mal wieder ordentlich im Kreuznet-Forum gefetzt - was allein da an total geisteskranken braunen Fanatikern umher kraucht, geht auf keine Kuhhaut.

Aber danke für die Links - ich sehe mir das mal an.

LGT