TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Samstag, 20. Dezember 2008

Religionsfrieden

Menschenrechte? Wozu denn das? Das fragen sich auch zum 60sten Jahrestag der Unterzeichnung der allgemeinen Menschrechtscharta nicht wenige Staaten.

Da ist zunächst einmal die Sache mit den Frauen - so ein paar linke Multikulti-Fanatiker finden doch tatsächlich, daß Frauen nicht den Männern untergeordnet wären oder womöglich gar selbst entscheiden dürften, wen sie heiraten.
Das geht natürlich zu weit.
Insofern weichen schon mal 45 Unterzeichner der Kairoer Erklärung der Menschenrechte von 1990 inhaltlich erheblich von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ab.
Außerdem gibt es in Israel zum Beispiel kein gleiches Scheidungsrecht für Frauen und Männer - auch dort hat der Mann das sagen.
Naja, und vom Vatikan wollen wir erst gar nicht reden - bis da mal eine Frau was zu sagen hat, können wir sicher noch lange warten.

Die Mehrheit der Staaten des Planten befindet sich darüber hinaus im Konsens darüber, daß dieser Sarkozy nun endgültig durchgeknallt ist:
Nur weil in 80 Staaten auf der Erde Homosexualität hart bestraft wird - in 9 davon mit dem Tod - setzt sich nun die französische EU-Ratspräsidentschaft bei der UNO dafür ein, daß die Menschenrechtscharta diesbezüglich ergänzt wird.
Geht’s noch?
Es gibt doch ganz praktikable Regelungen derzeit:
In Jamaika drohen zehn Jahre Haft, Chile verhängt bei bestimmten homosexuellen Praktiken Gefängnisstrafen, in Uganda laufen Homosexuelle Gefahr, lebenslang eingesperrt zu werden. In Iran wird man dafür gehängt, in Saudi-Arabien geköpft, und auch im Sudan, Mauretanien und im Jemen hingerichtet. In Bhutan kommen Schwule meist mit Geldstrafen davon, in Katar werden sie ausgepeitscht. Singapur bestraft zwar schwule Männer, nicht aber lesbische Frauen, in Tobago kann Homosexuellen die Einreise verweigert werden.
Und nun das - vorgestern unterzeichneten 66 Staaten in New York das Dokument "Erklärung über Menschenrechte, sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität“, angelehnt an die YOGYAKARTA-Prinzipien, welches die Kriminalisierung und Todesstrafe für gleichgeschlechtliche Liebe ablehnt.
66 von 192 anwesenden Staaten.
Da ist keine Mehrheit, nirgends.
Interessant ist es sich die Koalition der Staaten anzusehen, die Seit an Seit die Unterzeichnung dieses Dokuments verweigern:
Bushs Amerika, Putins Russland, die arabischen Staaten und die ganze Bande angeführt vom Vatikan.
War ja klar.
Da hat man mal eine schön große Schnittmenge - im bigotten Moralisieren und Verdammen ist man sich einig.
Wortführer ist der Vertreter des Vatikans bei der UN, Erzbischof Celestino Migliore, den es beinahe aus den Gucci-Slippern schleuderte, als er das Dokument sah.
Nein, sowas kann der Vatikan nicht unterzeichnen:
„Hier gibt es jetzt eine Erklärung, die politischen Wert hat und von einer Reihe Staaten unterzeichnet ist. Sie fordert die Staaten und die internationalen Organisationen, die Menschenrechte umsetzen und kontrollieren, dazu auf, neue Kategorien hinzuzufügen, die vor Diskriminierung zu schützen sind. Dabei wird aber nicht berücksichtigt, dass sie im Fall von Adoptionen neue und furchtbare Diskriminierungen schaffen.“ Hinter dieser Bemerkung steht das kirchliche Nein zur Adoption von Kindern durch zwei Partner des gleichen Geschlechts. Und weiter sagt Migliore: „Die Staaten, die die Union zwischen Personen des gleichen Geschlechts nicht als Ehe anerkennen, werden an den Pranger und unter Druck gestellt werden.“
(Radio Vatikan)

Wie empörend!
Da würde also der Vatikan unter Druck gestellt! Dabei ist doch allgemein bekannt, daß es im Vatikanstaat ohnehin keine Schwulen gibt.
Nein, das lassen sich Ratzingers Mannen in den langen bunten Kleidern nicht vorschreiben und stehen zusammen mit Saudi-Arabien, dem Iran und dem Jemen dagegen.

Dazu passt inhaltlich sehr schön ein Zitat des Kreuznet-Foren-Obermuftis Elijahu von gestern:

Ich glaube eher bald wird die Polizei wieder bei euch Homos vor der Tür stehen und für Recht und Ordnung sorgen.
In der deutschen Gesellschaft brodelt es, die Menschen haben die Schnauze voll von der versifften Homo-Diktatur in Berlin.
Dann werden vielleicht wieder ordentliche Verhältnisse einkehren in diesem meinem Vaterland. Statt Homopropaganda in den Schulen könnten wir dann besonders unbussfertige Homos an Polizeiautos binden und durch die Strassen vor die nächste Schule schleifen, als abschreckendes Beispiel für die Jugend.

Zwischenfrage: Aha, mit den katholischen, verkappten Homosexuellen Pristern und Bishöfen wird dann aber angefangen! Danach siehts dann für das weiterleben dieser Forderung schlecht aus.

Elijahu:
Bin ich vollstens mit einverstanden. Die könnten wir sogar vierteilen, nachdem wir sie ausgiebigst gefoltert und exkommunziert haben natürlich. Die Arme und Beine an vier Polizeiautos befestigen und dann mal ordentlich Gas geben. Der Vollzug einer Todesstrafe muss schon abschreckend sein, sonst hat sie nicht die erhoffte Wirkung. Giftspritzen wie in den USA? Das schreckt doch keine Sau mehr ab heutzutage.

Ja doch, bei Ratten und Schwulen wird er zum Nazi:

Elijahu, Freitag, 19. Dezember 2008 15:37:
Ich kann durchaus grausam sein wenn es erforderlich ist. Ich fühle mich dann immer wie ein Nazi, aber wenn es getan muss, dann muss es halt getan werden. Für Weicheier die in Elfenbeinturm-Phantasiewelten leben ist in dieser rauhen Welt nunmal kein Platz (hiervon nehme ich alle Frauen und Kinder ausdrücklich aus). Im Kindergarten war es mein Hobby, im Sommer mit einem guten Kinderfreund zusammen Fliegen zu fangen und sie dann an einer Pinwand aufzuspiesse. Das war ein Anblick sag ich ihnen. Als ich zehn Jahre alt war, war ich einmal bei meinen Grosseltern zu Besuch. Die hatten unter anderem einen Bauernhof mit Kühen und Kälbern. Als ich mir die Kälber anschaute, sah ich dass da eine dicke fette rote Ratte im Heu lag; die hatte gerade fast ein Dutzend Rattenbabies auf die Welt gebracht. Also hab ich mir einen Spaten genommen und die alle totgehauen. Mit zehn Jahren. Normalerweise bin ich allerdings eher friedliebend und nicht sehr gewalttätig. Aber bei den Homos ist es zu Ende mit meiner Geduld, die haben uns Christen die längste Zeit auf der Nase rumgetanzt. Das Mass ist voll.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bei kreuz.net scheint wohl ein Haken- dran zu sein?

Der Nordstern.

TAMMOX hat gesagt…

@Nordstern:

Gut gesprochen!
Das kann man wohl sagen!

Um so bezeichnender, daß es die offizielle Katholische Kirche nicht schafft sich mal offiziell von Kreuznet zu distanzieren!

LG
Tammox

jakebaby hat gesagt…

Ja wo treibst du dich denn rum.
Das ist ja Widerlich.

So auch viele andere 'Dinge.
Ich kann kaum mehr behaupten, das mich noch Irgendwas ueberrascht oder ernsthaft schockiert oder erzuernt, ..... ausser der geduldet/protegierte Bestand solch grauslicher Realitaeten.

Und wieder bestaetigt sich, das die Geschichte sich nicht wiederholt sondern kontinuiert.
Vor allem was die uebelsten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte angeht.

Wer denn wohl, zum Thema, als gefaehrlicher/widerwaertiger eingestuft wird. Schwule oder Atheisten oder....
Egal, ... gefaehrlich scheinen sie, als offensichlich globales Thema, allerweil zu sein.

Gruss und Kuss
J.

TAMMOX hat gesagt…

Hi Jake - ja, das kann ich an mir selbst auch nicht verstehen.

Mich sollte doch langsam nichts mehr überraschen.
Aber irgendwie gelingt es doch immer wieder jemanden von der religiösen und rechten Seite.

Dabei traue ich denen doch inzwischen wirklich jede Schandtat zu.
Vielleicht reicht meine Phantasie doch noch nicht aus.

Vielleicht bin ich auch nur wahnsinnig, weil ich überhaupt noch so einen totalen Dreck, wie Veröffentlichungen von Radio Vatikan, Kreuznet und Co überhaupt anklicke.

Ich brauche dringend jemanden, der mir in solchen Situationen ein paar kräftige Schläge mit dem Holzhammer auf den Hinterkopf gibt, damit ich bloß nicht zu lange in diese Abgründe blicke.

Bestimmt habe ich schon ein Magengeschwür - wäre ja kein Wunder nach 8 Jahren GWB und drei Jahren Merkel und 2000 Jahren Katholizismus.

;)
LG
Tammox

jakebaby hat gesagt…

"Ich kann kaum mehr behaupten, das mich noch Irgendwas ueberrascht oder ernsthaft schockiert oder erzuernt, ..... "
Da hab ich mal wieder den total Abgebruehten rausgehaengt.

Irgendwie ist dann doch eher das Gegenteil der Fall, weswegen ich mich auch kaum auf Seiten wie Kreuz.net oder nach dem gleichartigen PI-Schema vefahrenden 'Anderer wuergreize.

Liest sich dann als schlaege man immer und immer wieder ein Buch mit einer einzigen Seite auf, auf der in aller Variabilitaet die ubelsten aller Moeglichkeiten brachial und gewaltgeil vergutherrlicht werden.

Zerbrechlich und Sissi-sensibel wie ich bin, ueberlasse ich diese 'totale Drecksarbeit dem Tammox und Anderen. Schaem!

Als Wahnsinn wuerde ich deinen Einsatz nicht bezeichnen, eher als Real-Masochismus :-)
und mit dem Hozhammer-Vorschlag solltest du vorsichtig sein. Da koennten und wollten sich wohl viele dieser armseelighirngefickten sacklosverbalmacho-Juenger 'berufen fuehlen.

LG
J.

TAMMOX hat gesagt…

OH DANKE für das Mitgefühl! Endlich mal jemand, der meinen Einsatz würdigt.
Dabei ist das echt nicht so einfach. Unter dem Nick „Tammox“ war ich bis Sept 07 bei Kack.net im Forum unterwegs, stets höflich und freundlich, um möglichst viele zum Zuhören zu bringen.

http://www.kreuz.net/reader.3706.html

Aber irgendwann haben mich die Betschwestern natürlich doch ausgeixxt.

Mein nächster Nick wurde auch nach ein paar Monaten im August 08 von einer besonders fiesen Kröte, namens Pünktchen, ebenfalls gelöscht.

Pünktchen:
es hat natürlich keinen Zweck, den von fanatischem Kirchenhaß erfüllten Hamburger Blogger tammox, der nach Sperrung seines gleichen Nicks hier auf +.net jetzt als „xxx“ auftritt, in irgendeiner Weise belehren zu wollen. Das haben Sie richtig erkannt.

Das gilt auch für die an einer Hand abzuzählenden Bibelstellen, die xxx alias tammox†, gebetsmühlenartig seit einem Jahr präsentiert, um der Kirche irgendwas ans Zeug flicken zu können. Dabei übersieht er – willentlich, denn er wurde bereits darauf hingewiesen! –, daß die Katholische Kirche die Bibel nicht wie ein Gesetzbuch behandelt und einzelne Stellen nur aus dem Gesamtzusammenhang und im Lichte der Tradition interpretiert.
Offensichtlich ein nur noch psychopathologisch zu wertender Fall!


http://www.kreuz.net/article.7712-page.html

Anschließend bin ich kaum noch da rein gekommen - die Nattern haben technisch aufgerüstet und lassen Registrierungen und einmal benutzte Trashmailadresse nicht mehr zu - schon gar nichts, das von meinem IP kommt.

Inzwischen bin ich aber wieder mit sogar zwei Nicks drin und fühle mich ab und an bemüßigt die größten Lügen und Unverschämtheiten zu widerlegen.
Ist natürlich ebenso sinnvoll, als ob ich einen Ozean mit dem Fingerhut ausschöpfen wollte.
Daher lasse ich es jetzt auch locker angehen und sehe zu, daß meine neuen Accounts nicht gleich wieder gelöscht werden.

Aber ab und an ein gezielter Hieb ist schon noch drin….

Neuerdings greift auch „die normale Presse“ diese Drecksnazis von Kreuznet auf:

Z.B.:
http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/?em_cnt=1647825&

LG
T

TAMMOX hat gesagt…

Hi Jake..

wenn Du mal was richtig BRAUNES lesen willst:


http://www.kreuz.net/article.8365.html

Da übertreffen sich die Christen-Fundis mal wieder selber.

LG

Tammox

Oberclown hat gesagt…

@TAMMOX


Naja das hier:
"Um so bezeichnender, daß es die offizielle Katholische Kirche nicht schafft sich mal offiziell von Kreuznet zu distanzieren!"
ist keine wirkliche überraschung. Ein Blick ins Geschichtsbuch zeigt, dass sich von Menschenverachtenden Naziwahnideen und ihren Anhängern zu distanzieren noch nie wirklich zu den Kernkompetenzen der christlichen Kirchen gehört hat. Zu denen der katholischen schon garnicht.

Grüße
der Oberclown

TAMMOX hat gesagt…

Danke Oberclown!


Ein Blick ins Geschichtsbuch zeigt, dass sich von Menschenverachtenden Naziwahnideen und ihren Anhängern zu distanzieren noch nie wirklich zu den Kernkompetenzen der christlichen Kirchen gehört hat. Zu denen der katholischen schon garnicht.


Umso gruseliger, daß auch im Dezember 2008 noch etliche Figuren demonstrativ Pro-Reli unterstützen und behaupten das Christentum müsse zwangsweise den Berliner Schülern aufgedrückt werden.

Dazu gehören:

Angela Merkel, Günter Jauch, TV-Moderator; Katharina Saalfrank, Diplompädagogin, Musiktherapeutin und Familienberatung in dem RTL-Format “Die Super Nanny”, Johannes B. Kerner, TV-Moderator; Elvira Bach, Malerin; Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesinnenminister; Theo Balz, TV-Produzent; Tita von Hardenberg, TV-Moderatorin; Sabine Christiansen, TV-Moderatorin; Brigitte Grothum, Schauspielerin; Ruth Cornelsen, Verlegerin; Mariella Ahrens, Schauspielerin; Iris Böhm, Schauspielerin, Prof. Dr. Arnulf Baring, Historiker und Publizist; Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a.D.; Alissa Jung, Schauspielerin; Andreas Dresen, Regisseur; Arne Friedrich, Hertha BSC; Prof. Monika Grütters, Literatur- und Kunsthistorikerin, MdB; Peter Hahne, stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios und Publizist; Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt und Kunstmäzen; Prof. Dr. Heinrich August Winkler, Historiker; Prof. Dr. Arnulf Baring, Publizist und Historiker.

Ist ja auch eine Horror-Bande - die sollte man allesamt......

(mir ist gerade schlecht geworden)


LG

Tammox

jakebaby hat gesagt…

"Um so bezeichnender, daß es die offizielle Katholische Kirche nicht schafft sich mal offiziell von Kreuznet zu distanzieren!"

Da moecht ich auch noch nachhaken.

Darin liegt doch das eigentliche Problem seit Anbeginn 'unserer Zeit... und Zuvor
'Man arbeitet nach handgemachten Vorgaben. Dabei macht es keinen Unterschied zwischen Religion, Politik oder anderem Herrschenden.

Da gibt es immer nur ein Buch. Unser Buch. Euer Buch. Das Buch.
Religioes und politisch rechtlich?/gesetzlich gibt es weltweit nur ein paar wenige 'Buecher, deren grob auslegbare willkuerlichen Inhalte/Vorgaben als optimal positiv verkauft werden und, wie schon zuvor erwaehnt, 'in aller Variabilitaet die ubelsten aller Moeglichkeiten brachial und gewaltgeil vergutherrlicht.' IMMER

(F)Picken wir mal gelegenheitshalber 'kreuz.net und PI aus dem Sumpf der brutalisiert Angebrauenten, ueberschneiden/kreuzen sich Prinzip, Ausdruck und Absicht in fast 'wundersamer Parallele.

Die 'Einen religioes/politisch, die 'Andern politisch/religioes.

Wo sonst, denn bei 'Diesen als auch 'Anderen blutruenstig Upgefuckten, waere es wohl moeglich, in extremst'verbal'ueberzeugter Weise Folter, Hass, Mord/Totschlag, Beleidigung, Verfolgung, Drohung, Diskriminierung ... und alles Andere aus den Buechern des Boesen zu verauessern.

MischLobby'isten!
Das FussVolk der so alt/neuen Fussion/Kirche/Politik = Neo-Inquisitatorischer Hochadel.
Erzeugt, gedultet, motiviert!

Dies ist ein nur allzu haesslich/global ausgereiftes Thema und ich moechte versuchen, wenn auch nur einen von so vielen Stich/kreuzpunkten zu nennen.

Out of Context??
"Elijahu
Auch als richtig ekeligblutkeifernder
*Zwangsjackenaspirant nutzt 'Er bewusst/religioes/gesetzlicher Weise die altneureligioespolitische Mutation.

Seine, seit kindergaertlicher und 10-jaehriger Hobby-Ambitionen des Fliegenaufspiessens und/oder BabyRattenmitdemSpatentothauenden Triebe, koennte man kulanterweise als kindlichen GewaltExcess entschuldigen.
Anders, als auch strafrechtlich laege der Fall, wenn 'Er denn Heute z.B. 'bei Schwulen vor der Tuer steht um fuer Recht und Ordnung zu sorgen' ... 'Homos durch die Strassen vor die naechste Schule schleift' ... oder durch 'mal ordentlich Gas geben Schwule vierteilt"

Hoert sich verdaechtig KRASS an.
Aber seine religioes/politischen Ambitionsgeschwuere werden in Gaenze von der Staatsgewalt erfuellt ... Polizei und deren Autos.
Gefickt eingeschaedelt!
(und moeglicherweise sein immer noch kleines, pre-pupertaer-verklemmtes Schwaenzlein, mit dem imaginaer gefuehlten Nazifuss am Gaspedal, reibend.)

Er DARF! ....
Waere PolitikReligion auf Liebe, Frieden, Freiheit, Geborgenheit und andere gutmenschlichen Eigenschaften aus, gaebe es keine 'Elijahus.

Deren staendige Existenz wird durchgehend von ihren Machern gewaehrleistet.
Ein paar davon hast du ja gerade genannt.

Gehst du dagegen an, wirst du automatisch Blasphemisiert, ... oft sogar als "Gutmensch beschimpft und ans Kreuz dieser Schlechtmenschen genagelt.

Jetzt hoer ich aber auf, ... mir wirds gerade auch schlecht. :-(

Gruss aus dem anderen LaLa-Land
J.

TAMMOX hat gesagt…

Hi Jake!


Da wächst eben zusammen, was zusammen gehört.

Wenn man den Infos von KreuTS.net glauben darf, versteckt sich hinter dem Nick „Pünktchen“
http://www.kreuz.net/article.6060.html
(einer der fiesesten Demagoginnen bei Kreutznet) eine gewisse Iris Raddatz, die ihrerseits das Eheweib ist von Dr. Hans Peter Raddatz, Orientalist - der antiislamischen PI-Ikone.

http://www.pi-news.net/2007/08/danksagung-von-hans-peter-raddatz/
Ein echtes Hetzer-Traumpaar - hoffentlich vermehren die sich nicht noch.

http://www.politischkorrekt.info/?p=2855
Zusammen betreiben die ein juristisch in der Schweiz ansässiges Institut:

Raddatz, Dr. Hans-Peter General Manager, Western Orient Institute, Rohrschach

Raddatz, Iris Katharina Vizepräsidentin, Western Orient Institute, Rohrschach

Wenn man bei Kreuznet nachliest, wie die außerordentlich schreibaktive Frau Raddatz argumentiert, kann man sich einen guten Eindruck von dem Institut und der Rolle, die sie bei PI spielen, machen.

LG
T