TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Sonntag, 21. Dezember 2008

Der schmutzige Säugling im Stroh und der Kannibalismus

Katholen haben einige echt eigenartig-ekelige Bräuche.
Davon sind viele so eigenartig, daß vor allem die katholischen Schäfchen selbst gar nicht wissen was da vor sich geht.

Die Vorkommnisse von vor 2000 Jahren verschließen sich ohnehin den Menschen, die an die Gültigkeit von Naturgesetzen glauben.

Getötete, die drei Tage tot umher liegen, stehen zum Beispiel üblicherweise nicht einfach fröhlich wieder auf und latschen umher.

Menschen können üblicherweise auch nicht der Schwerkraft entfliehen und eines Tages einfach so in den Himmel fliegen.

Frauen, die schwanger geworden sind und dann ein Kind gebären, haben üblicherweise kein intaktes Hymen mehr.

Menschen - insbesondere kräftige junge Männer, gehen üblicherweise im Wasser unter, statt auf der Oberfläche zu laufen. Die Oberflächenspannung reicht eigentlich nur für kleine Insekten.

Über die Folgen der daraus entstandenen Lehre, wurde in diesem Blog immer wieder berichtet - Mord und Totschlag überall. 16.000 Kriege, Abschaffung der ersten (500 Jahre VOR JESUS) Formen von Demokratie, Bekämpfung der Menschenrechte, etc.

Am heutigen letzten Sonntag vor „Christi Geburt“ möchte ich eine sehr elementare einfache und nicht geheime Sache berichten, die eine Milliarde Katholiken mitmachen, ohne sich ob der Absurdität vor Lachen auf die Schenkel zu schlagen:
Die Eucharistiefeier, also das Abendmahl ist der zentrale Bestandteil des Gottesdienstes.
Anders geht es auch nicht, weil Jesus selbst es so befohlen hat:
1.Korinther zufolge befahl Jesus jeweils nach Brot- und Kelchwort: „Das tut, so oft ihr esst/trinkt, zu meinem Gedächtnis!“
Genau wie bei der Jungfrauengeburt handelt es sich nach katholischer Lehre hier nicht um eine bloße Symbolik, sondern um eine reale biologische Geschichte.
Tatsächlich IßT der Gottesdienstbeiwohner den Leib von Jesus und trinkt dessen Blut.
Das funktioniert nämlich durch eine spezielle Wandlung, die der geweihte Priester an der Oblate vornimmt:
Er sagt die Worte Hoc est enim corpus meum (deutsch: „Dies ist nämlich mein Leib.“) und Ta-dah! Die Oblate verwandelt sich in Jesus‘ Fleisch.
Naja, wem‘s gefällt.
Ich bin ohnehin Vegetarier und trinke keinen Alkohol; insofern ist auch der katholische Kannibalismus nichts für mich.

Den Spruch Hoc est enim corpus meum kennen wir übrigens unbewußt ALLE - da Gottesdienstteilnehmer in der Regel kein Latein verstehen und diesen Zauberspruch andauernd hörten, wurde er im Laufe der Zeit zu HOKUS POKUS verballhorn.

Hoc est enim corpus meum - Hokus Pokus.

Immerhin, der Sinn ist derselbe geblieben.

Etwas „zauberhaftes“ ist dieses Ritual bis heute auch für mich:
Ich halte es in der Tat für ein Wunder, daß über eine Milliarde Menschen diesen Hokus Pokus mitmachen und noch nicht aus dem Verein ausgetreten sind.
Kann eigentlich nur mit einem gerüttelt Maß an Dummheit oder Bigotterie funktionieren - entweder man weiß es nicht besser, oder man hält an einer Institution fest, dessen zentralen Inhalt man nicht glaubt.

PS: Der gute alte Jesus erklärt:

Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, (ich gebe es hin) für das Leben der Welt.
Joh 6,51

Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm. Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich isst, durch mich leben.Dies ist das Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Mit ihm ist es nicht wie mit dem Brot, das die Väter gegessen haben; sie sind gestorben. Wer aber dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit.
(Joh 6,51-58)

Kommentare:

jakebaby hat gesagt…

"Ich bin ohnehin Vegetarier und trinke keinen Alkohol;"

Indiskrete Frage.
Wie siehts aus mit Rauchen(Tabak, Gras,..Brot .. anderes) ..... :-)

TAMMOX hat gesagt…

Nee. alles komplett aufgegeben.
Ich befinde mich auf dem absteigenen Ast und übe mich im Verzicht...

;)


Allerdings habe ich auch bezüglich Alk/Zigaretten für ein ganzes Leben genug getan.

Rauchen ist heutzutage auch so fürchterlich unpraktisch - die klappernden Gestalten, die nach dem totalen Rauchverbot in Deutschland nun immer frierend vor den Eingängen der Gebäuden rumLUNGErn, wirken so erbärmlich auf mich.

Das war vor fast 30 Jahren als ich zu rauchen anfing alles rigendwie viel cooler...

So um 1989/1990 herum war ich oft in Holland - das ist auch nett - rauchtechnisch gesehen.
Das hat mir schon gut gefallen. Aber in Deutschland des Jahres 2008 ist mir das zu anstrengend.

http://abebedorespgondufo.blogs.sapo.pt/ hat gesagt…

I like your blog.
Carlos
Portugal

Po8 hat gesagt…

"Ich befinde mich auf dem absteigenen Ast und übe mich im Verzicht..."

Ein solch asketisches Leben ist ja die beste Voraussetzung für irgendwelche Gottesvisionen... na ich bin mal gespannt ;-)

jakebaby hat gesagt…

Puhhhhh .... na Pot sei Dank.
Ein Ex-Suender

Sonst waerst du Gefahr gelaufen trotz deiner massiven Kritik nur durch Enthaltsamkeit doch noch ein Strafwoelkchen zu plazieren.

TAMMOX hat gesagt…

Dear Carlos!

Thank you very much for the feedback! You are able to understand german?


Hallo Po8!

Ein solch asketisches Leben ist ja die beste Voraussetzung für irgendwelche Gottesvisionen... na ich bin mal gespannt ;-)

Oh Schreck - jetzt machst Du mir aber ernsthaft Angst.
Allerdings denke ich, daß für Gottesversionen insbesondere geistige Askese vonnöten ist - erst bei vollkommener Enthirnung stellt sich vermutlich der wahre Glaube ein.
Ganz so weit bin ich auf dem Gebiet (hoffentlich) noch nicht.


Hallo Jake:
Sonst waerst du Gefahr gelaufen trotz deiner massiven Kritik nur durch Enthaltsamkeit doch noch ein Strafwoelkchen zu plazieren.

Wird ja immer schlimmer…meinst Du, daß mich der liebe Gott doch in den Himmel läßt und ich mich dann auf ewig zusammen mit den pädophilen Pfaffen auf den Wolken langweilen muß?
HILFE
Ich hoffe, daß ich das in dem Fall noch in letzter Sekunde verhindern kann, indem ich beispielsweise Petrus unter den Rock fasse, Oder "Dawkins, Dawkins" skandiere, oder dem lieben Gott wie dereinst Fritz Teufel auf das Pult scheiße.

Spätestens dann schicken sie mich doch runter zu Euch!


;)

LG


Tammox