TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Mittwoch, 20. August 2008

Von Amerika lernen?

Jaja, da wird es gleich wieder religiös.
Wen der Herr liebt, den züchtigt er, / wie ein Vater seinen Sohn, den er gern hat. (Spr 3,12)
Evangelikale und andere bizarre amerikanische Reli-Sekten halten sich gerne wortwörtlich an die Erkenntnisse der Bibel.
"Wer seine Rute schont, der haßt seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn beizeiten."(Sprüche Salomo 13,24 )
Gerade ging die Meldung über den 1 ½-Jährigen Javon aus Maryland um die Welt. Seine lieben Eltern waren/sind Mitglieder der „1 Mind Ministries“.
Javon, das ungezogene Balg, wollte aber nach dem Essen nicht „Amen“ sagen - was bildete sich dieser einjährige Fatzke bloß ein?
Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für ihn bereit, / damit er später Freude erleben kann. (Sir 30,1)
Wer nicht ordentlich „Amen“ sagt, bekommt auch nichts zu essen und so ließ man den kleinen Javon verhungern.
Züchtige deinen Sohn, so wird er dir Verdruss ersparen /
und deinem Herzen Freude machen. (Spr 29,17)
Gott ,der Allmächtige hätte Javon natürlich wieder aufwecken können - also ließ man ihn erst mal eine Woche im Kinderzimmer rumgammeln - aber als es dann doch ein bißchen sehr streng müffelte, übergoß man Javon mit Desinfektionsmitteln, steckte ihn in einen Rollkoffer und reiste nach Philadelphia, wo man die Überreste schließlich im Haus eines befreundeten Sektenmitgliedes verstaute.
Wenn ein Mann einen störrischen und widerspenstigen Sohn hat, der nicht auf die Stimme seines Vaters und seiner Mutter hört, und wenn sie ihn züchtigen und er trotzdem nicht auf sie hört, dann sollen Vater und Mutter ihn packen, vor die Ältesten der Stadt und die Torversammlung des Ortes führen und zu den Ältesten der Stadt sagen: Unser Sohn hier ist störrisch und widerspenstig, er hört nicht auf unsere Stimme, er ist ein Verschwender und Trinker. Dann sollen alle Männer der Stadt ihn steinigen und er soll sterben. Du sollst das Böse aus deiner Mitte wegschaffen. (Dtn 21,18-21)
Im Lande der Großreligiösen mit dem eingebauten Alten Testament in der Birne, geschieht beim Homeschooling natürlich so einiges - aber wie sieht es an den staatlichen Schulen der USA aus?
Daß Schüler von ihren Lehrern verprügelt werden, ist immer noch in 21 US-Staaten legal und wird in Missouri, Kentucky, Texas, Oklahoma, Arkansas, Louisiana, Mississippi, Alabama, Georgia, South Carolina, North Carolina, Tennessee und Florida (according to data received from the Office for Civil Rights at the U.S. Department of Education and cited in the report) bis heute durchgeführt.
Beug ihm den Kopf in Kindestagen; schlag ihn aufs Gesäß, solange er klein ist, sonst wird er störrisch und widerspenstig und du hast Kummer mit ihm. (Sir 30,12)
Eigenartig - GWB ist doch gar nicht in Texas aufgewachsen - ansonsten würde es ja einiges erklären; denn dann könnte man davon ausgehen, daß er regelmäßig Schläge auf den Hinterkopf bekommen hat, bis selbiger so weich wurde, wie er jetzt immer noch ist.
Aber so kommen womöglich die GOP-Wahlergebnisse in Texas zustande.
Ein Human Rights Watch-Bericht listete für die genannten 13 US-Staaten im Schuljahr 2006/2007 nun über 200.000 Fälle auf, in denen Lehrer einen Schüler verkloppten. Spitzenreiter: Texas mit 48.197 durchgeführten Prügelstrafen.
Züchtige deinen Sohn, solange noch Hoffnung ist, / doch lass dich nicht hinreißen, ihn zu töten. (Spr 19,18)
In Texas sitzt bekanntlich nicht nur die Hand und Rute locker, sondern auch die Giftspritze. Das frühzeitige Züchtigen bringt es offenbar auch nicht so recht - oder ist das einfach noch zu lasch?
Immerhin sind die Prügelstrafen in US-Schulen in den letzten sechs Jahren deutlich zurück gegangen. (Overall, 223,190 students received corporal punishment in 2006-07, according to the Department of Education statistics. That number is down from 342,038 students in 2000-01 as more and more districts abolished corporal punishment.)
Eine veröffentlichten Untersuchung der Europäischen Familienunion (UFE) weist übrigens just nach, daß in Frankreich 90 % der Eltern ihre Kinder verprügeln.
Für die Zuchtlosen stehen Ruten bereit / und Schläge für den Rücken der Toren. (Spr 19,29)
Wer hätte egdacht, daß sich Amerika und Frankreich mal so nahe sind?
Die über zwei Jahre angelegte Studie zeigt, dass sich das Verhalten über drei Generationen kaum geändert hat - 95 Prozent der befragten Großeltern und Eltern sowie 96 Prozent der Kinder gaben an, sich daheim Prügel eingehandelt zu haben.
Dies seien "beeindruckende Zahlen", sagte UFE-Mitarbeiterin Marie-Françoise Sabellico. "Wir sind praktisch alle geschlagen worden."
Erspar dem Knaben die Züchtigung nicht; / wenn du ihn schlägst mit dem Stock, wird er nicht sterben. (Spr 23,13)
Wie nicht anders zu erwarten, bekommen schwarze Kinder in den USA überdurchschnittlich oft Schläge von den Lehrern.
Obwohl ihr Anteil unter den Schülern nur 17 % ausmacht, sind 35,6 % der Prügelstrafen an schwarzen Schülern durchgeführt worden.
Du schlägst ihn mit dem Stock, / bewahrst aber sein Leben vor der Unterwelt. (Spr 23,14)

Und was gibt es im Neuen Testament zu dem Thema für weise Worte?

Mein Sohn, verachte nicht die Zucht des Herrn, / verzage nicht, wenn er dich zurechtweist. Denn wen der Herr liebt, den züchtigt er; / er schlägt mit der Rute jeden Sohn, den er gern hat. Haltet aus, wenn ihr gezüchtigt werdet. Gott behandelt euch wie Söhne. Denn wo ist ein Sohn, den sein Vater nicht züchtigt? Würdet ihr nicht gezüchtigt, wie es doch bisher allen ergangen ist, dann wäret ihr nicht wirklich seine Kinder, ihr wäret nicht seine Söhne. Ferner: An unseren leiblichen Vätern hatten wir harte Erzieher und wir achteten sie. Sollen wir uns dann nicht erst recht dem Vater der Geister unterwerfen und so das Leben haben?
(Hebr 12,5-9)


Jede Züchtigung scheint zwar für den Augenblick nicht Freude zu bringen, sondern Schmerz; später aber schenkt sie denen, die durch diese Schule gegangen sind, als Frucht den Frieden und die Gerechtigkeit. (Hebr 12,11)

Kommentare:

Po8 hat gesagt…

Das Schlagen von Schwächeren, vornehmlich Kindern, ist wohl das Widerlichste was unsere Zivilisation (sofern man hier überhaupt von sowas noch sprechen kann) hervorgebracht hat.

Tammo Oxhoft hat gesagt…

Passt doch zu der Nation - der größten, wichtigsten und mächtigsten - die vornehmlich kleine Länder angreift und bombardiert.

USA gegen Grenada, gegen Haiti, gegen….