TAMMOX IST UMGEZOGEN / AUS TAMMOX WURDE "TAMMOX-II"

Um die beklagte Seitenaufbaugeschwindigkeit zu verbessern, bin ich auf einen zweiten Blog umgezogen. Und zwar hierhin. Ich bin dankbar für ein Feedback!

Donnerstag, 17. März 2011

Der Christ des Tages - Teil XLI

Jede freie Minute, die ich habe, verbringe ich immer noch damit mir Bilder aus Japan anzusehen, bzw. die neue deutsche Atomdebatte zu verfolgen.
Merkel und Mappus lügen in einem Maße, daß selbst hartgesottene Zyniker wie ich zeitweise verstummen.

Nach drei Postings in Folge zu dem Thema, gönne ich mir aber heute eine Auszeit und wende mich einer in Vergessenheit geratenen Frage zu.

Es ist ja immer unbefriedigend, wenn irgendwelche dramatischen Dinge hochgejazzt werden, das Thema dann aber wieder versandet bevor geklärt wurde, wer eigentlich der Schuldige war; ob es irgendwelche Konsequenzen gab.

Es geht um das rätselerregende Fisch- und Vogelsterben, welches Anfang dieses Jahres weltweit Schlagzeilen machte.
Rund 100 Dohlen fielen in Falköping im Südwesten Schwedens tot vom Himmel. In Arkansas stürzten in der Silvesternacht 5000 Rotschulterstärlinge vom Himmel und etwas später im südlichen US-Bundesstaat Louisiana bei Pointe Coupee waren es etwa 500 tote Vögel verschiedener Arten.
Im Wasser war das Sterben sogar noch dramatischer. Zwei Millionen Fische trieben leblos in Marylands Seen an der Wasseroberfläche und weitere 100 000 verendeten im US-Staat Arkansas. An der englischen Küste wurden tausende tote Krebse angespült.
Spooky.

Während hartherzige Wissenschaftler nicht allzu besorgt waren und „natürliche Ursachen“ (extrem kaltes Wasser, Hagelschlag, Virusinfektionen,…) bemühten, hat die Christin des Tages Nr XLI den wahren Grund entdeckt.

Es handelt sich um Cindy Jacobs, die zusammen mit ihrem Gatten Mike die Glaubensvereinigung Generals International gegründet hat.

Frau Jacobs hat in dem Vogelsterben ein Zeichen Gottes entdeckt - und sie muß es ja wissen; schließlich ist sie eine echte Prpophetin!

Cindy Jacobs is a respected prophet who travels the world ministering not only to crowds of people, but to heads of nations. Perhaps her greatest ministry is to world influencers who seek her prophetic advice. Her first calling is and always will be prophetic intercession. Ever since the Lord called her with the scripture, “Ask of me the nations for your inheritance, and the ends of the world for your possession,” she has taken that calling seriously. She describes her call to the nations “an inverted homesickness.” Each year she travels and has spoken on nearly every inhabited continent to tens of thousands. Yet, in her heart is the memory that Jesus left the ninety-and-nine to go to the one. Today, in spite of a demanding schedule, she is willing to go for the one lost soul.
(mikeandcindyjacobs.com)

Es ist aber nicht nur spiritueller Segen, mit dem Frau Jacobs glänzen kann.
Nein, sie ist auch eine echte Autorität in weltlichen Dingen und besitzt zwei Dr.-Titel mehr als Karl Theodor zu Guttenberg:

God has blessed Cindy with many times of being honored for her influence. She has two doctorates. One is her Doctor of Divinity from Christian International in Santa Rosa Beach, FL., and the other from the Asian Theological Association for her work with unreached people groups. Among other things, she is listed in the Who’s Who Among American Women, has written for such publications as Charisma, Ministries Today, Spirit-Led Women. She is a frequent guest on Trinity Broadcasting Network, The 700 Club, and now one can watch her on the God Channel. The television show from her ministry, God Knows, is on nine networks in six languages.
(mikeandcindyjacobs.com)

Die Prophetin hat nun nicht nur die Zeichen Gottes erkannt; nein, sie kann sie auch deuten.

Gott hat die Vögel wegen DADT sterben lassen!

Jaja, schließlich waren es Gouverneure aus Arkansas, welche die homofreundliche „Don’t Ask, Don’t Tell“-Regelung für das US-Militär unterstützt hatten.
Was hätte der arme Gott denn auch sonst tun sollen?
Irgendwie mußte er ja zeigen, daß man nicht ungestraft sündigen kann.
Da er den Schwulen schon AIDS geschickt hat, mußten nun stellvertretend die Rotschulterstärlinge dran glauben. Logisch.
Daß Tunten ungefragt und ungesagt im US-Militär dienen dürfen, oder noch schlimmer, daß sie offen dazu stehen dürfen homopervers zu sein, habe die Konsequenz, "dass die Natur selbst damit beginnt, zu uns zu sprechen", wenn eine Nation Entscheidungen treffe, die gegen Gottes Gesetze seien. "Zum Beispiel mit brutalen Stürmen oder Überflutungen."

According to biblical principles, marriage is between a man and a woman , so we have to say “what happens when a nation makes a decision that’s against God’s principles?” Well, often what happens is that nature itself will begin to talk to us – for instance, violent storms, flooding. And you know there are actually some patterns that you can see where a nation will make a decision that is contrary to the principles of God and after that there is some kind of answer that God gives, being the God of creation, the God who created nature, but we don’t always understand what He’s saying. Well, there’s something interesting we have been watching – let’s talk about this Arkansas pattern and say, could it be a pattern? We’re going to watch and see. But the blackbirds fell to the ground in Beebe, Arkansas, well the Governor of Arkansas’ name is Beebe. And also, there was something put out of Arkansas called Don’t Ask, Don’t Tell by a former Governor, this was proposed, Bill Clinton. As so, could there be a connection between this passage [Hosea 4] and now that we’ve had the repeal of the Don’t Ask, Don’t Tell where people now legally in the United States have broken restraints with the Scripture because the Scripture says in Romans 1 that homosexuality is not allowed. It could be because we have said it’s okay for people who commit these kinds of acts to be recognized in our military for the first time in our history, there is a potential that there is something that actually happened in the land where a hundred thousand drum fish died and also where these birds just fell out of the air.
(zitiert nach dangerousminds.net)



Cindy Schlau hat übrigens auch gute Ratschläge für die internationale Politik:

Angeblich habe Obama Verbindungen zur Muslimbruderschaft oder Sympathie für die Aufständischen im Irak. Cindy Jacobs hielt fest, dass die Ägypter nicht aus den Fehlern der Amerikaner gelernt hätten, die 2008 blind für den „Wandel“ (Change) gestimmt hätten, ungeachtet dessen, was der Wandel mit sich bringe. Keinesfalls dürfe aus Unmut gegenüber Mubarak die Muslimbruderschaft an die Macht kommen.
(hpd.de 01.03.2011)

Und über die vielen Erdbeben sollten sich die Japaner nicht wundern - auch hier kann Frau Jacobs weiterhelfen. Die Insel Hokkaido sehe nämlich aus wie ein Drachenkopf. Das ist schon mal schlecht und außerdem beten die Japaner seit 5000 Jahren Drachen an.
Sie frönen dem abscheulichen Shintoismus und Buddhismus - da mußte GOTT eben auch mal langsam ein Zeichen setzen!

(Whackadoodle "prophet" Cindy Jacobs piles on the growing Christianist claims that God deliberately devastated Japan, where the residents are godless heathens because the country is shaped like a dragon! Or something!)


This island, Hokkaido, looks like the head of a dragon with the body being the rest of Japan. The people of Asia have worshipped the dragon for 5,000 years. If one looks at the place where the earthquake took place, it looks like the soft underbelly of most vulnerable part of the dragon. Let's pray that the deep idolatry and the worship of hundreds of idols under the guise of Shintoism, Buddhism, and allegiances to being "sons of the dragon" will be broken and thousands will turn to the Lord. My interpretation of this is that while God did not want people to perish, He is going to use this to "pierce" the darkness surrounding the Japanese people if we will cry out to God for them in the midst of this crisis ... If we respond correctly, the darkness and the grip of idolatry of all forms that has blinded the eyes of so many in Japan will be broken off of them. The faithful believers in Jesus Christ will be strengthened as they are used for great harvest across Asia and the face of the earth.
(Zitiert nach joemygod.blogspot.com)

Kommentare:

Homer Simpson hat gesagt…

Ganz etwas Ähnliches, ist mir gestern passiert. Nach dem Genuss meines morgenlichen Capuccinos, erkannte ich ab Boden einen Fleck der aussah, wie der Po eines Mannes. Ich habe die Tasse dann einfach in meinen Geschirrspüler gestellt und mir nichts weiter dabei gedacht.

Doch vorhin, als ich den Geschirrspüler ausräumte, war der Fleck plötzlich weg.

DAS WAR GOTT!

Ja, er muss es gewesen sein. Ich hatte etwas Unreines gesehen. Etwas Schändliches.

Und Gott kam und sprach!
Halleluja!
Preiset den Herrn!

TAMMOX hat gesagt…

Schade, daß Du nicht so eine Endoskop-Kamera im Geschirspüler hast - sonst hättest Du Gott bei der Arbeit filmen können.
Vermutlich hat er sich direkt auf den Teller gebeamt, um das Unreine wegzumachen.


Jetzt haben wir wieder keinen stichhaltigen Beweis!

Das wäre gar nicht mal uninteressant gewesen. Man weiß ja nie wie Gott sich so anstellt.
Trägt er Handschuhe beim Abwaschen? Benutzt er Pril oder Palmolive?
Fragen über Fragen!


LGT

alexander wolf hat gesagt…

Dieses Weibstück ist mir schon vor geraumer Zeit aufgefallen - natürlich kann und muß man sich über die brunztiefe Dummheit dieser Frau lustig machen. Aber es ist eine Tatsache, daß Millionen Amerikaner solchen Idioten an den Lippen hängen - noch mehr: sie schicken ihnen auch noch Geld en masse.

Die Geschichte mit den Vögeln erinnert mich an eine Szene in Alfred Hitchcocks "Vögel" - wer hätte gedacht, daß der gute Hitch und Meister des Makaberen so ein Prophet gewesen ist:

Etwa zur Hälfte des Films, als sich die Heldin, Tippi Hedren, in einen Imbiss in Bodega Bay retten kann, während die Vögel die Stadt angreifen, geschieht Folgendes:
eine Frau mit zwei Kindern, auf der Durchfahrt wollte sie hier nur kurz rasten und muß jetzt ausharren, starrt Tippi Hedren hysterisch an und bricht dann los: "Wer sind Sie? Die Leute sagen, erst als Sie in diesen Stadt kamen, begannen die Angriffe der Vögel. Sie sind schuld..." keift sie. Hitchcock hat das wunderbar inszeniert, man möchte dieser Frau richtig gerne in die Fresse hauen - und tatsächlich: Tippe Hedren haut ihr stellvertretend fürs Publikum eine runter!
Soviel zum Hexenglauben - denn nichts anderes verbreitet Cindy jacobs da. Leider gibt es keinen, der diesem Miststück mal stellvertretend eine runterhaut!

Homer Simpson hat gesagt…

Das macht Rumänien gerade so sympathisch. Dort werden angeblich Weissager bestraft, wenn deren Vorhersagen nicht eintreffen.

Was die ganzen TV-Prediger angeht, bin ich sicher, dass keiner selbst an den Quatsch glaubt, den er verzapft. Hier lockt das schelle Geld und ein höriges Publikum. Religion wird als eine Art Sozialarbeit angesehen. Da darf dann auch mal gelogen werden. Und durch irgendwas, muss man sich ja von der Masse abheben. Je abstruser die Thesen, desto treuer die Kundenschar.

satirgay hat gesagt…

Ja, es gibt einen riesengrossen Haufen frei herumlaufende Irre. Welche Krankheiten die haben, erklärt der Artikel "Keine Macht den Doofen" von Schmidt-Salomon ganz gut: http://hpd.de/node/11296

Homer Simpson hat gesagt…

@satirgay: Was er da schreibt, ist meiner Meinung nach in der Evolution des Menschen selbst zu finden. Eigentlich finden wir dort alle Fragen beantwortet.

Wenn ich mich frage, wieso es so viele Kinderschänder gibt, oder warum so viele aggressive Neandertaler frei herumlaufen, finde ich dort Antwort.

Kinderschänder gibt es deshalb, weil sie sich einfach häufiger fortpflanzen. Wer sich an Kinder ranmacht, hat eben auch Nachwuchs. Zumindest dann, wenn das Kind bereit empfängnisbereit ist.

Was den aggressiven Neandertaertyp angeht, sehe ich auch hier eine höhere Überlebenschance als Ursache. Es ist eben "Gesünder" auf andere zu schießen, als selbst friedvol auf sich schießen zu lassen. Das erklärt die evolutionäre Bevorzugung von verhaltensgestörten Stalkern und der unter Jugendlichen verbreitete Hang zur Erniedrigung des Gegenübers. Man muss eben nicht "klug" sein, um sich durchzusetzen. Es reicht ja schon, wenn "die Spritze" funktioniert.

Darum sehe ich es etwas anders als Schmidt-Salomon.

Finanz-Haie werden nicht umsonst so genannt. Das sind Jäger, die keinen Respekt vor ihrem Opfer "Anleger" haben. Er wird schon im Kopf entwertet. Das sieht man auch in diesen Schulungsvideos für Finanzmakler. Da wird der Anleger zum gierigen Trüffelschwein, den man mit dem Nasenring herumführen muss, um an sein Erspartes zu kommen.

So eine Situation kennt jeder. Menschen werden oft entwertet. Mal ist es der Ausländer, mal ist es der Behinderte, über den kräftig abgelacht wird. Wer sich daran stört und den Mund aufmacht um gegen Misstände anzugehen, wird als aufmüpfig diffamiert und ausgeschlossen.

Genauso ist es in der Schule oder später im Beruf. Für den Arbeitgeber, sind Gewerkschafter eine minderwertige Menschenart - wenn sie denn nicht gekauft oder selbst eingeseztzt und manipulierbar sind. Prinzipiell gilt: Mach den Mund auf und schon bist du allein. Denn die, die meist das Wort haben, sind wohl geistig nicht geeignet. Doch haben die meist das, was allgemein als "Führungsqualität" bezeichnet wird. Oder eben schlichte Autorität.

Darum wundert es nicht, wenn wir widerstandslos jeden Hirnbrei über uns ergehen lassen. Auflehnung und Widerstand, haben wir längst aufgegeben. Beides bringt - evolutionär gesehen - keinen Erfolg.

Schwimm also schön in der mitte mit und halte das Maul, erschlage deinen Bruder Abel und ficke die 12jährige Nachbarstochter. Das bringt dich nach vorn!

TAMMOX hat gesagt…

@ alexander wolf; Du machst auf eine wichtige Sache aufmerksam. Natürlich könnten die Cindy Jacobs dieser Welt den ganzen Tag so viel Schwachsinn von sich geben, wie sie wollen. Das ist an sich nicht weiter schlimm. Übel wird es erst dadurch, daß diese Irren Millionen Anhänger finden, die ihr letztes Geld ausgeben, um ihnen die Taschen zu füllen.

Schöner Hinweis aus „Die Vögel“. Den Film kenne ich sehr gut, obwohl ich überhaupt nicht auf Horror stehe. (Allerdings stehe ich auf Tippi Hedren - im Gegensatz zu ihrer blöden Tochter)
Man bekommt mit der Zeit ja ein ganz mulmiges Gefühl bei den beiden kleinen Kanarienvögeln, die sie mitschleppt.
Wobei ich noch mal darauf hinweisen will, daß ich ein großer Fan von Vögeln bin!

Siehe:
http://tammox.blogspot.com/2010/12/die-homo-frage.html

Dazu gibt es übrigens seit drei Wochen UNGEHEUERLICHE Neuigkeiten: nach all den Jahren hat sich plötzlich ERWIN in eins von Karl-Heinz‘ Nestern gesetzt und VIER EIER gelegt, die er jetzt eifrig bebrütet!
Das wirft natürlich meine bisherige Theorie, daß Erwin Karl-Heinz nicht vögelt, weil er im Zölibat lebt über den Haufen.
Den Bruterfolg sehe ich allerdings wieder mal skeptisch, da offensichtlich alle meine männlichen Piepsis zu Geschlechtsumwandlungen neigen.

Sorry für Off topic.

@ Homer:
Als ich mal im TV sah, wie diese wirre Uriella von der Sekte Fiat Lux ihr Heilwasser produziert, dachte ich auch daran in die Branche einzusteigen. Sie läßt einfach eine Badewanne volllaufen, rührt mit einem Kochlöffel dreimal um und murmelt dazu ein paar Sinnlosigkeiten.
Dann wird das Zeug in kleine Fläschchen abgefüllt und für 30 € das Stück verkauft.
Genügen hirnamputierte Kunden, um damit reich zu werden gibt es offensichtlich. Logisch. Das Geschäftsmodell praktiziert die RKK in Lourdes und anderswo schon lange!

@ satirgay: Danke für die MSS-Erwähnung - das habe ich schon über hpd und Facebook (Da ist MSS „mein Freund“!)
mitbekommen

@ Homer: In der Evolutionsgeschichte sind die großen und aggressiven Viecher aber oft ausgestorben, weil man mit Flexibilität und Intelligenz eben doch mehr erreicht, als mit purer körperlicher Kraft.
Der Mensch ist ja nun mal körperlich und von seinen Sinnesleistungen her eine echte Lusche und würde im Kampf „Mann gegen Mann“ einem Löwen, Elefanten oder Tigerhai klar unterliegen.
Deswegen haben trotzdem nicht Raubkatzen und Haie den Mensch fast ausgerottet, sondern es ist umgekehrt.

LGT

Homer Simpson hat gesagt…

@TAMMOX: An Ariella erinnere ich mich auch noch. Übel sind auch die Rutengänger und Pyramidenheinis. Die Welt ist voller Scharlatane. Ärzte, Politiker, Lehrer... irgendwie sind doch alle Poser.

In der anderen Frage, fühle ich mich von dir unverstanden. Die von mir erwähnte Theorie, erklärt die Existenz der für mich unerwünschten Charaktere. Wir werden wohl nie verhindern, dass die Natur solche hervorbringt. Aber ihre Entfaltung, sollten wir doch mindestens einschränken.

Und so lästig und unverfroren Merkel, Westerwelle & Co., oder auch die Ariellas der Welt sind - das größte Problem, habe ich mit denen nicht.

alexander wolf hat gesagt…

Ah Uriella,

wie schön, daß Du an sie erinnerst. Lebst die noch?
Auch ich war schwer beeindruckt, als ich sie in jenem TV-Bericht sah, wie sie da vor der Wanne kniete und Heilwasser herstellte; jeden nachmittag um 17.43 Uhr - dann kam nämlich der Atonstrahl aus dem Weltraum über sie.
Spannend war auch, daß sie ständig die Männer wechselte - immer die hübschesten und jüngsten dieser Sekte. Nein, was haben wir gelacht, als bei einer Wasserprobenuntersuchung herauskam, daß das Wasser entsetzlich viele Keime hatte weiß der Kuckuck, wo die den Löffel aufbewahrte, mit dem sie rumrührte...
...aber jetzt mal ernst; diese widerliche Frau hat totkranken Krebspatienten den letzten Groschen abgeluchst für ihr dreckiges Heilwasser. Und so ein Kaliber ist auch Cindy Jacobs - wir haben ja noch Bernd Hellinger und Konsorten; die Arbeit an den Irren geht nie aus!

Und was die Vögel angeht:
sowas habe ich hier auch... Erst hatte ich ein Paar Zwergpapageien, die immer brav heterosexuellen Verkehr betrieben. Das Weibchen legte nur Windeier und fiel eines Tages von der Stange. Die Züchterin empfahl mir, ein zweites Paar dazuzunehmen, dann hätte ich einen kleinen Schwarm und das würde das immer geile Männchen ablenken.
Aber von wegen - es entstanden ganz neue Konstellationen: eine platonische Freunschaft und eine lesbische, es ist zum Haareausraufen, nee, diese Vögel!
Das sollte man Frau Jacobs mal stecken - vielleicht sind die Vögel in den USA vom Himmel gefallen, weil es Kampflesben waren oder schwul-gefiederte. Und was dann?!
Ihr wird aber schon etwas Brunzdoofs einfallen, um selbst aus schwulen Pingunen Kapital zu schlagen - kreuz.net hat ja behauptet, Schwulsein käme von der Gewässerverunreinigung - na, es können ja nicht alle Meßwein und Weihwasser saufen..

TAMMOX hat gesagt…

Ach ja, ob Uriella inzwischen den (Rühr-)Löffel abgegeben hat, wußte ich auch nicht. Habe eben mal gegoogelt und laut Wikipedia, ist sie zwar krank, aber noch am Leben:

„Am 8. März 2007 verneinte ihr jetziger Ehemann Eberhard Bertschinger-Eicke, genannt „Icordo“, bei Radio Top (Winterthur) Vermutungen, wonach Uriella während der letzten Jahre schwer erkrankt sei. Sie erhole sich von einer Kieferhöhlenentzündung und werde bald wieder öffentlich in Erscheinung treten und werde „noch zu ihren Lebzeiten den neuen Äon erleben“. Am 23. April 2009 tauchen interne Faxpapiere auf, die besagen, dass Uriella schwer krank sei.[2] Als Folge sollen viele Anhänger die Bewegung verlassen haben. Sie zähle jetzt nur noch weniger als hundert Mitglieder.[3]“

und:

„Eine eigene Website hat der Orden nicht, da Computer und Internet als schädlich angesehen werden; Erika Bertschinger-Eicke hat jedoch die Domains fiat-lux.de und uriella.de registriert“

Alexander wolf- Du erinnerst das besser als ich - aber offenbar haben wir die gleichen TV-Berichte gesehen. Ab und an ist dann noch dieser abgedrehte ICORDO allein in irgendwelchen nachmittäglichen Krawall-Talkshows aufgetreten.

Fast müssen die Fiat Luxer einem Leidtun - da haben sie sich so ein schönes Geschäftsmodell ausgedacht - GELD HER, DENN BALD GEHT DIE WELT UNTER UND NUR URIELLA KANN (GEGEN VIEL GELD) DAFÜR SORGEN, DAß IHR VON UFOS GERETTET WERDET! - und dann geht erst Uriella unter und die Welt dreht sich weiter.
Das ist natürlich PECH!

Freut mich auch von Deinen Vögeln zu hören. Irgendwie häufen sich in letzter Zeit diese Geschichten. Ich habe auch eine Freundin, die ein schwules Wellensittichpaar hat. Die war schon mal beim Tierarzt und hat sich bestätigen lassen, daß beides Hähne sind. Aber die poppen auch die ganze Zeit miteinander.

Ich frage mich wirklich was Kreuznet zu diesem Sündenbabel in der gefiederten Welt zu sagen hätte! Wer hätte gedacht, daß die Ornithologie das reinste Sodom und Gomorrha ist? Inzwischen habe ich gelesen, daß es schon Konrad Lorenz mit Homo-Gantern zu tun hatte.

Für mich persönlich ist das aber ganz praktisch. Als Karl-Heinz das erste mal doch recht überraschend Eier legte (immerhin sollte er ja laut Zoo-Geschäft ein Hahn sein), hatte ich mir schon Sorgen gemacht, was ich mit dem Nachwuchs anstellen sollte. Die Voliere nimmt jetzt schon irre viel Platz weg. Außerdem machen die einen wahnsinnigen Dreck - die kleinen Scheißer schmeißen alles raus, so daß im Umkreis von einem Meter auch noch mal alles voll mit Schmutz ist. Andererseits will ich natürlich nicht die kleinen Piepsis wie im Hitchcock-Film in so einem Minikäfig quälen. Die sollen schon Platz haben!
Ein Züchter empfahl dann die Eier gegen Plastikeier auszutauschen. Das wäre besser, als die Eier einfach wegzunehmen, da die sonst gleich wieder Eier legten und das strenge so an!
Nach ein paar Wochen brüten wären sie aber zufrieden und würden dann von allein das Interesse verlieren.

Naja.
Leuchtet zwar ein, aber der Typ wußte nicht wie eifrig und von Pflichtgefühl durchdrungen Karl-Heinz veranlagt ist!

Ich habe es dann auch nicht übers Herz gebracht die Eier gegen Attrappen zu vertauschen - obwohl ich schon welche gekauft hatte (sechs Stück 50 Cent!)
Hätte ich geahnt, daß das LESBEN sind, hätte ich mir die Sorgen um die massenhaften Küken nicht machen müssen.

@ Homer:

Mannnooo! Die heißt U-riella und nicht Ariella! Ihr ist doch der Engel URIEL im Schlafzimmer erschienen und kein Waschmittel! Tststststs.

Und das mit den unerwünschten Charakteren ist schon eine komplexe Sache.
Zur Sicherheit wäre es aber besser die ganze Menschheit auszurotten. Dann ist die gröbste Gefährdung des Planeten weg!

LGT

TAMMOX hat gesagt…

Homer Simpson hat gesagt…


Ja, ja Urinella...

Ich war nicht so ganz bei der Sache.

Ausrottung hilft nicht, TAMMOX. Diese Lücke wird von der Natur geschlossen. Das passiert immer! Wir werden also damit leben müssen.



Sorry Homer. Ich glaube, Deinen letzten Satz MUSSTE ich streichen.
Ich weiß zwar, daß das ironisch gemeint war, aber ich will ehrlich gesagt lieber nicht riskieren Ärger mit Googles "blogger-com" zu bekommen.

LGT